zum Merkzettel hinzufügen

Im Rahmen dieser Tour erhalten Sie einen interessanten Einblick in das Leben der Fischer und Farmer eines traditionellen sansibarischen Dorfes. Den Beginn des Tages markiert der Besuch eines Gewürzfarm mit unserer beliebten Spice Tour (ohne Mittagessen). Von hier geht es weiter nach Mchangani, einem Ort, der sich in den letzten Jahrzehnten nur wenig verändert hat. Noch immer nutzen Frauen hier Palmenblätter, um Matten zu weben und Dächer zu decken. Seien Sie Gast im Alltagsleben, schauen Sie bei der Entstehung eines Henna-Tatoos zu und lassen Sie sich erklären, warum die Kokosnuss von großer Bedeutung für die Dorfbewohner ist. Probieren Sie doch einmal selbst, eine Nuss zu öffnen!

Auf dem Fischmarkt von Mkokotoni sehen Sie die große Vielfalt der Meeresfrüchte, die vor den Küsten Sansibars auf traditionelle Art gefangen werden. Im Anschluss essen Sie am Strand von Nungwi zu Mittag, wo Ebbe und Flut kaum spürbar sind. Vergessen Sie nicht, Ihre Badehose einzupacken oder genießen Sie lieber ein Mittagsschläfchen unter einer Palme?

Nachmittags werden Sie Zeuge, wie die traditionellen Boote mit Dreieckssegel, hölzerne Dhows, entstehen. Mit viel handwerklichem Geschick und einfachen Werkzeugen entstehen die Boote Schritt für Schritt. Das Wissen zum Bauplan wurde auf Sansibar über Generationen hinweg vererbt.