zum Merkzettel hinzufügen

Eine Kombination der Länder Kenia und Tansania ist bei unseren Kunden eine gern gewählte Option.

Die Mara gehört zum Ökosystem der Serengeti, hat lediglich in Kenia einen anderen Namen und ist erheblich kleiner. Jedes Jahr zwischen August und Oktober halten sich die 1,5 Milionen Gnus und Zebras der großen Tierwanderung hier auf, um sich in der ergiebigen Grassavanne satt zu fressen. Die Mara hat einen reichen Bestand an Raubkatzen, die in Abwesenheit der Tierwanderung eine lange Durststrecke mitmachen. Innerhalb des Parks ist kein Grenzübertritt nach Tansania möglich (jedenfalls, wenn Sie kein Gnu sind ;-)) sondern Sie müssen außen herum am Viktoriasee entlang nach Tansania einreisen.

Von Nairobi aus ist die Anreise auf dem Landweg, wenigstens direkt nach dem internationalen Flug, lang und anstrengend. Soll es direkt in die Mara gehen, kann besser ein Anschlussflug zu einem der zahlreichen Airstrips arrangiert werden. Unsere Gäste schätzen außerdem die Kombination der Mara mit Amboseli und der Zwischensation Lake Naivasha, wo sich auch der landschaftliche reizvolle Hells Gate Nationalpark befindet.

Sie haben viel vor?
Für eine sehr ausführliche Ostafrika-Safari ist die Route Nairobi – Amboseli – Lake Naivasha – Maasai Mara – Viktoriasee – Serengeti – Ngorongoro – Arusha – Sansibar eine großartige Idee, vor allem in den Monaten Juli bis Oktober.

Bitte um Beachtung
Bei einer Kombination der Länder Kenia und Tansania fallen jeweils 50 USD pro Person Visagebühren an, eine Gelbfieberimpfung* ist vorgeschrieben und an der Grenze werden Fahrer und Auto gewechselt.

*alternativ genügt auch eine ärztliche Bescheinigung in englischer Sprache, dass die Impfung aus gesundheitlichen Gründen nicht verabreicht werden kann.