Dauer: 8 Tage   Ziel: Kilimandscharo   Preis: ab 2520 € p.P.
zum Merkzettel hinzufügen

auf einen Blick

Worum handelt es sich?

  • 7-tägige private Bergtour auf den Kilimandscharo auf der Lemosho-Route
  • 1x Vorübernachtung in Machame
  • weniger frequentierte, längere Route
  • die zwei Tage durch dichten Regenwald führt und dann auf die bekanntere Machame-Route einschwenkt
  • Wir arrangieren für Sie die komplette Camping-Ausrüstung inkl. Camping-Möbel, Essens-Zelte etc.

Wo übernachte ich?

  • Die erste Übernachtung ist in einer Lodge mit atemberaubendem Ausblick auf den Kilimandscharo (auf Anforderung können Sie hier auch noch eine zweite Nacht zur Akklimatisierung buchen)
  • Während der Bergtour übernachten Sie auf Campingplätzen
  • Die gesamte Campingausrüstung (außer Ihrem Schlafsack) wird von uns gestellt

Wann sollte ich fahren?

  • Während der trockenen Monate Dezember bis Februar und dann wieder zwischen Juni und Oktober
  • Im November gibt es täglich kurze Regenfälle und wolkenverhangene Sicht
  • Auch die Regenzeit im April und Mai sind nicht unbedingt zu empfehlen

Für wen ist das geeignet?

  • Für alle Kletterer und Outdoor-Enthusiasten

Von wo nach wo?

  • z.B. ab/bis Kilimandscharo Flughafen oder passend zu Ihren Vor- oder Nachprogrammen
  • Zusätzliche Akklimatisierungsnächte buchbar
  • Problemlos kombinierbar mit Safaris oder Badeverlängerung

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft

Wir treffen Sie am Kilimandscharo International Airport und bringen Sie in die Kaliwa Lodge in Machame, einer kleinen Stadt an den Hängen des Kilimandscharo. Unser Kilimandscharo-Experte wird Sie dort treffen und Ihnen eine Einführung in das Routenprogramm Ihrer Bergtour geben. Abendessen ist eingeschlossen.

Tag 2: Londorossi Park Gate - Big Tree Camp (2780 m)

Nach dem Frühstück fahren wir Sie zum Londorossi-Eingang des Parks. Von dort aus werden Sie zunächst zu den Londorossi Glades gefahren, Ihrem Ausgangspunkt auf 2.385 Metern Höhe. Sie wandern dann auf leicht ansteigenden Trails durch den dichten Bergwald bis zur Big Tree Campsite auf 2.780 Metern Höhe, wo Sie den Rest des Tages verbringen. An den beiden ersten Tagen des Treks werden Sie von einem bewaffneten Ranger begleitet, denn eine Begegnung mit wilden Tieren in diesem Teil des Aufstiegs ist nicht ungewöhnlich. Alle Mahlzeiten sind eingeschlossen.

[400 Höhenmeter, 7 km, 3 Stunden]

Tag 3: Big Tree Camp (2780 m)- Shira 2 Camp (3850 m)

Heute wartet ein längerer Wandertag auf Sie. Der Weg wird zunehmend steiler und führt durch die Heide – Moorland-Zone. Mehrere Flüsse werden überquert, Sie erreichen die Shira-Ridge auf 3.600 Metern und steigen dann sanft ab bis zum Camp Shira 1, wo das Mittagessen eingenommen wird. Danach ist dann noch einmal ein Höhenunterschied von 400 Metern bis zum Camp Shira 2 zu überwinden. Die Landschaft ändert sich wieder, und Sie wandern auf dem Gebiet eines einstigen Lava-Abflusses. In der Ferne sind der Mount Meru und das Rift Valley zu sehen. Alle Mahlzeiten sind eingeschlossen.

[1070 Höhenmeter, 14 km, 7-8 Stunden]

Tag 4: Shira 2 Camp (3850 m) - Lava Tower - Barranco Camp (3950 m)

Wir nähern uns dem „Lava Tower“, wobei der Pfad steiler und die Wanderung anstrengender wird. Dieser Tower ist ein etwa 100 Meter hoher Turm aus vulkanischer Lava in der Nähe eines Passes in 4500 Metern Höhe. Nachmittags steigen wir dann auf einem steilen Pfad in das Barranco-Tal ab. Das Barranco Camp liegt auf flachem Gelände, das auf drei Seiten von hohen Talwänden umgeben ist. Hoch oben blinken Gletscher in der Sonne, die Landschaft um uns herum wird beherrscht von Pflanzen wie dem Riesen Kreuzkraut (Senecio Kilimajari) oder der Riesen Lobelie. Dann steigen wir langsam wieder an zu unserem heutigen Ziel, dem Barranco Camp in 4.000 Metern Höhe. Alle Mahlzeiten sind eingeschlossen.

[700 Höhenmeter bei ca. 600 Meter Abstieg, 10 km, 6-7 Stunden]

Tag 5: Barranco Camp (3950 m) bis Karanga Valley Camp (3960 m)

Wir beginnen mit einem Abstieg in die Schlucht und steigen dann den östlichen Abhang wieder hinauf. Von dort aus können wir schon die Eisfelder des Kilimandscharo-Gipfels sehen. Wir setzen den Weg bis zum Karanga Valley Camp in etwa 4000 Metern Höhe fort. Alle Mahlzeiten sind eingeschlossen.

[ca. 250 Höhenmeter und 250 Meter Abstieg, 6 km, 3-4 Stunden]

Tag 6: Karanga Valley Camp (3960 m) bis Barafu Camp (4600 m)

Heute wandern wir im Karanga Valley aufwärts auf dem Lava-Ausläufer durch die alpine Wüste. Die Luft wird kälter und die Landschaft noch karger. Dann kommen wir zum Barafu Camp, das auf einer kleinen flachen Stelle des Kamms liegt und unser Base Camp sein wird, von wo aus wir um Mitternacht versuchen werden, den Gipfel zu erreichen. Alle Mahlzeiten sind eingeschlossen.

[650 Höhenmeter, 4 km, 3-4 Stunden]

Tag 7: Barafu Camp (4600 m) - Uhuru-Peak (5895 m) - Mweka Camp (2850 m)

Kurz nach Mitternacht beginnen wir die anstrengende Wanderung auf den Gipfel. Beim Start ist es etwas unter 0 Grad Celsius, auf dem Gipfel kurz vor Beginn der Dämmerung zwischen -12 und -23 Grad Celsius. Damit erreichen wir nach 6 bis 7 Stunden anstrengenden Aufstiegs den höchsten Punkt Afrikas mit 5.895 Metern, den Uhuru Peak. Wenn alle Fotos im Kasten sind, steigen wir wieder ab zum Barafu Camp, rasten dort eine Weile und setzen dann unseren Weg bis zum Mweka Camp in 2850 Metern Höhe fort. Alle Mahlzeiten sind eingeschlossen.

[1295 Höhenmeter, ca.  3000 Meter Abstieg, 19 km, 12-14 Stunden]

Tag 8: Mweka Camp (2850 m) bis zum Mweka Gate (1800 m)

Heute beenden wir unseren Abstieg bis zum Tor des Nationalparks. Nach dem Abschied von den Führern und Trägern fahren wir Sie nach Arusha oder Moshi für Ihren Anschluss-Aufenthalt. Frühstück eingeschlossen.

[1050 Höhenmeter abwärts, 10 km, 3-4 Stunden]

Leistungen

Inklusive:

  • Alle Transfers
  • 1x Halbpension in Machame vor der Tour
  • Sieben Tage/sechs Nächte private Bergtour auf den Kilimandscharo auf der Lemosho-Route
  • Vollverpflegung während der Bergtour inklusive Trinkwasser
  • Professionelles und erfahrenes Team von Kilimandscharo-Experten mit Englisch-sprechenden Bergführern, Köchen und Trägern
  • Berg-Camp-Unterbringung (Bitte bringen Sie Ihren eigenen Schlafsack mit!)
  • Camping-Ausrüstung (mit Zelten, Matratzen, Stühlen, Tischen, Camping-Toilette, Toiletten-Zelt)
  • Versorgung durch einen professionellen Koch,
  • Alle Nationalparkgebühren inkl. Rettungs-Abgabe, Bergsteige-Zertifikat
  • Flying Doctors Versicherung (Erste Hilfe vor Ort und Rettungsflüge)

Nicht inklusive:

  • Internationale Flüge (ab 770 €)
  • Alle Ausgaben persönlicher Natur
  • Trinkgelder für die Safari-Guides und die Bergführer
  • Reiseversicherung
  • Visa-Gebühren
  • ggf. Schlafsack-Mietgebühren
  • Zusatz-Nächte vor oder nach der Bergtour