Was darf ich mir unter Camping vorstellen?

Bei unseren Camping-Safaris begleitet Sie nicht nur der Safari-Guide sondern zusätzlich ein Safari-Koch, der Ihnen im Busch mit einfachen Mitteln die leckersten Speisen auf den Teller zaubert. Bevor Sie während Ihrer Reise durch die Nationalparks hinter dem Ort Karatu für mehrere Tage in der Wildnis von Ngorongoro und Serengeti verschwinden, kaufen Sie auf dem örtlichen Markt gemeinsam frische Zutaten ein.
Sie schlafen in Iglu-Zelten mit bequemen Matratzen am Boden mit Leintüchern und Kopfkissen, faltbare Camping-Möbel sind Ihr reservierter Tisch im Restaurant unterm Sternenzelt.
Auf öffentlichen Campingplätzen, wie zum Beispiel in Seronera (Serengeti) oder der Simba-Campsite (Krater) stehen gute öffentliche Duschen und Toiletten zur Verfügung. Private Campsites sind meist separat ausgewiesene Areale mitten im Busch (z.B. Region Ndutu), wo wir Ihnen heißes Wasser zum Waschen zur Verfügung stellen.

Wenn Sie keinen eigenen Schlafsack mitbringen möchten, können Sie bei uns einen für 20 USD Dollar pro Person mieten.